“Ich möchte Menschen empahtisch und vertrauensvoll mit professioneller Kreativität ermutigen, inspirieren und bewegen, ihre Ressourcen zu stärken, ihr inneres Gleichgewicht zu finden und ihre Werte zu leben, um ihre Potentiale zu entfalten und sich somit in die Welt zu bringen.”

Wofür stehst du als Coach?

Dandelion (engl.) – der Löwenzahn ist für mich nicht nur eine bewundernswerte Heilpflanze, die vor allem unsere Organe Leber und Galle wieder in Schwung bringt, sondern ein starkes Symbol, das meine Haltung zum Leben widerspiegelt: Ausdruck der Elemente Erde und Luft, die ich selbst in meiner Persönlichkeit trage. Das Element Erde steht für Kraft und Verbundenheit, das Element Luft für Bewegung und Weiterentwicklung.

Als Heilpflanze mit einer Pfahlwurzel beweist der Löwenzahn Standfestigkeit und weiß seine Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Von der gelben Kuhblume, die auf jeder Wiese strahlt – Sinnbild für Lebenskraft und Lebenslust – nimmt der Löwenzahn als Pusteblume eine neue Perspektive ein. Er selbst ist die Veränderung, die nötig ist, um sich in die Welt zu bringen! Dies gelingt ihm nur durch die Kooperation mit dem Wind, der seine Schirmchen an jeden Ort trägt und ihm damit seine Existenz sichert!

Das, was uns die Natur und insbesondere das Wesen des Löwenzahns vormacht, trägt mich in meiner Haltung als Systemischer Coach und ist eine Metapher für meinen Coachingansatz. Ich möchte meine Klienten dazu bewegen, sich zu zeigen, anmutig und stolz zu strahlen, mit allen ihren Qualitäten. Gut mit sich selbst zu sein, sich wertzuschätzen und die eigenen Ressourcen zu nutzen, um genügend Energie für die eigenen Lebensziele zu haben. Und den Austausch mit anderen als Möglichkeit für Perspektivwechsel und Wachstum zu erleben. Ich nenne diesen Ansatz Dandelion Spirit!

Was inspiriert dich?

Menschen, die ihren eigenen Weg gehen und ihre Werte vertreten, denn sie sind authentisch und mitreißend.

Mit welcher Idee möchtest du dich als nächstes in die Welt bringen?

Ich plane, eine Tanzveranstaltung nur für Frauen jeglichen Alters zu kreieren, für ungezwungen Spaß und der Möglichkeit ein Netzwerk aufzubauen – kein Business, sondern reine Inspiration!

Welche Qualifikationen bringst du mit?

Mutmacherin, Vielseitigkeitsförderin und Querdenkerin.
Meine Coachingausbildung ist vom Deutschen Coaching Verband (DCV e.V.) zertifiziert. Die letzten sieben Jahre habe ich als Bildungsreferentin in der Erwachsenenbildung gearbeitet. Ich habe einen Magisterabschluss in Sprechwissenschaft und Medien- und Kommunikationswissenschaft. In den Bereichen Pädagogik, Kommunikation und Projektmanagement absolvierte ich verschiedene Weiterbildungen. Großes Interesse habe ich an Methoden aus der agilen Arbeitswelt und bin selbst zertifizierter Scrum Master. Eine Besonderheit stellt zudem meine Weiterbildung als Kräuter- und Heilpflanzenpädagogin dar. Die Verknüpfung von Aspekten der agilen Organisationsentwicklung und dem Erlebnis in der Natur zu sein, wird sich auch in meinen Angeboten für Teams widerspiegeln.

Was ist derzeit dein Lieblingszitat?

“Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens eindrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften.”
(Thornton Wilder)

Was sagen andere über dich?

“Die Zusammenarbeit mit Susanne hat mich sehr darin unterstützt, mutig und zuversichtlich meinen Weg zu gehen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. Durch ihre strukturierten und einfühlsamen Aufgaben holte sie mich an dem Punkt ab, an dem ich gerade stand. Diverse Übungen forderten mich heraus, mich mit meinen Stärken, Fähigkeiten und Potentialen zu beschäftigen, mich als kreative Gestalterin meines Lebens zu begreifen und damit voll Vertrauen voranzuschreiten. Ich danke ihr von Herzen für ihre Begleitung.”

Diana, Gründerin eines plastikfreien Pop-up-Cafés

“Das Coaching mit Susanne hat mir meine ureigensten Qualtäten neu bewusst gemacht und mir gezeigt, welcher Mensch ich sein möchte. Ich konnte mich in ihrer Gegenwart ohne Druck selbst reflektieren. Die Diskrepanz zwischen dem Gefühl des „Ungenügend-seins“ und meinem Potenzial als Künstlerin hat sie mir einfühlsam und vorausschauend anhand konkreter Methoden offengelegt. Das Coaching evozierte in mir das Vertrauen in mich selbst, bei dem ich einen erneuerten stärkenden Blickwinkel auf mich, sowie auf das Gegebene und das Mögliche, gewinne. Die Gespräche waren vertrauensvoll, klärend, behutsam und stets auf meine individuellen Handlungsspielräume ausgerichtet. Ich empfinde nun ein größeres Verständnis für mich und mehr Leichtigkeit und Mut Schritt um Schritt zu gehen, wie es mir entspricht.”

Caroline, Dipl. Bildende Künstlerin

“Ausgesprochen wertschätzend, geduldig und emphatisch, so habe ich das Coaching mit Susanne empfunden. Unsere Gespräche waren zielorientiert und wir konnten in Kürze ein gutes Konzept der Gesprächsführung für mein mit meiner Vorgesetzten anstehendes Mitarbeitergespräch erarbeiten. Der erarbeitete Gesprächsleitfaden hat mich sicher durch das Gespräch gebracht. Ohne diese intensive lehrreiche Methode zur Vorbereitung, wäre mir ein so gelungenes Gespräch mit meiner Vorgesetzten nicht möglich gewesen. Vielen Dank dafür.”

Regine, angestellte Eventmanagerin

Die Arbeit als Coach ist für mich ein Geben und Nehmen – ich gebe meine professionelle Expertise, um Klienten in ihrem Erkenntnisprozess voranzubringen und gleichzeitig erfahre und lerne ich umgekehrt immer wieder Neues über mich und das Leben selbst. Dafür danke ich an dieser Stelle schon allen, die ich unterstützen durfte und allen, die ich zukünftig auf ihrem Weg noch begleiten darf!

Und was gibt es noch zu sagen … ?

Ein besonderes Anliegen meiner Arbeit ist das (Er)leben von Verbundenheit: Verbundenheit mit sich selbst (er)leben, seinem eigenen Leben und den aktuellen Fragen, seinen Stärken, Qualitäten und Werten. Denn daraus ergibt sich ein tiefes Verständnis für die eigenen Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster. Erst wenn diese erkannt sind, ist es möglich, etwas in eine gewünschte Richtung zu verändern. Verbundenheit mit anderen (er)leben – Menschen, mit denen man in Beziehung steht, ob privat oder mit Kollegen, mit denen man in einem Team zusammenarbeitet, um etwas Nachhaltiges zu schaffen. Verbundenheit mit der Welt (er)leben, für die wir alle eine Verantwortung tragen, nicht nur privat, sondern auch in unseren Handlungen im beruflichen Kontext. Für mich als Unternehmerin bedeutet es, ökologisch und gewissenhaft mit Blick auf zukünftige Generationen zu handeln und mit anderen Unternehmen “fairbunden” zu kooperieren und zusammenzuarbeiten.

Mit meiner Arbeit als Zugehörige des Beratungspools der Bewegungsstiftung unterstütze ich das Vorankommen sozialer Projekte.

Als Ehrenamtliche des Sukuma arts e.V. Dresden durfte ich Teil des Statistenteams für einen Werbespot sein, der für die ressourcenorientierte und nachhaltige Nutzung von Smartphones wirbt.